Lagereröffnung

Die Pfadi Baar erweist sich als wissenschaftlich! Gemeinsam wurde berechnet, geforscht und gegrübelt, ob die Befürchtungen von Dr. phys. Serval Lavres stimmen. Und in der Tat drang der Asteroid namens 99942 Apophis in unsere Erdumlaufbahn und hat mit seinem Einschlag verheerende Folgen für uns alle hinteralssen.

Wie es wohl weiter geht, wenn unsere Iod-Tabletten nächsten Samstag ausgehen...? Wir halten euch auf dem Laufenden!

  • img_0404_20170704_1701518515

Tag 1 - SOLA 2017

Unsere Tabletten sind aufgebraucht, deshalb haben wir uns in verschiedenen Gruppen auf die Suche nach einem sicheren Gebiet gemacht. Die Reise hat uns in die Berge, Wüste und beinahe ins Weltall verschlagen. Doch unerwartet erhielten wir einen Funkspruch von einem Ort, der frei von der Verwüstung ist. Die Pfädeler sind nun dran, ihr Lager hier aufzubauen.

  • ximg_0776_20170708_1536247614

Tag 2 - SOLA 2017

Das Lager nimmt langsam Form an. Die tapfere Pfadi schuftet bei wechselhaftem Wetter. Wind und Regen, Sonnenschein und Hitze sind heute auf dem Programm.

  • ximg_1339_20170709_1954086075

Tag 3 - SOLA 2017

Auch heute wurde fleissig genagelt, gehämmert und aufgebaut. Unser Lager in der sicheren Zone nimmt langsam Form an. Doch nach dem z’Nacht sind wir von einem radioaktiven Sturm aus der Aussenwelt überrascht worden. Mit vereinten Kräften haben wir auch diesen überstanden.

  • ximg_1677_20170712_1870976849

Tag 4 - SOLA 2017

Nach dem der Sturm des Jahrhunderts überwunden ist, nimmt es uns wunder, was eigentlich um unsere Zone liegt. Damit wir das Gebiet erkunden können, brauchen wir eine Schutzrüstung. Später entdecken wir Mutanten, vor denen wir uns schützen müssen. Aus diesem Grund bauen wir einen Schutzwall um unsere Sicherheitsschleuse. Nach den ganzen Strapazen vom Aufbau, Sturm und Mutanten wollen wir uns nun einen gemütlichen Abend am Lagerfeuer gönnen. Doch wer ist der Zorro? ... und was will der von uns?

  • x_20170712_1075319278

Tag 5 - SOLA 2017

Die neuen Tabletten von gestern haben bei unseren Teilnehmer einen schlimmen Hautausschlag verursacht. Darum müssen die Fähnlis in Quarantäne und den Lagerplatz verlassen. Am Abend wird diese gelockert und sie dürfen sich in ihren Stämmen aufhalten und einen gemeinsamen Abend verbringen. Jedoch ist die Gefahr noch nicht ganz vorüber und das Gegenmittel nicht gefunden. Zu allem Übel durchbrechen die Mutanten der Aussenwelt unseren Schutzwall in der tiefen Nacht. In der Dunkelheit suchen wir das Gegenmittel um die Strahlung zu bannen. Es kommt zu einem Lichterspektakel der Extraklasse.

  • x_mg_2309_20170713_1545638197

© Pfadi Baar 2019